Kalender


Aachener Spendenkalender 2017

Im Jahr 2016 hat die Fa. afterglow einen Aufruf unter Aachener Fotografen gestartet und suchten Bilder für einen Aachen Kalender. Der gesamte Erlös ging an soziale Projekte wie das AGAPE Waisenhaus in Kampala in Uganda, Afrika und Aachener Kinder-Projekte, wie heilpädagogisches Reiten, Öcher Fans vör Kenger, Aachener Jugendring e.V. und andere. Die Kosten für die Gestaltung und den Druck wurden von Afterglow übernommen. Alle Fotografen haben ihre Bilder kostenlos zur Verfügung gestellt. Sehr gerne habe ich bei dieser Aktion mitgemacht. Mein Bild vom Elisenbrunnen wurde für den Monat März ausgewählt.

Foto Ausstellung


Villa Faensen, Eschweiler  18.11.2017 - 25.01.2018 Freies Thema

Am 18.11.2017 haben meine Kollegen Gerd Boshof, Eckhard Pelky und ich eine Fotoausstellung in Eschweiler eröffnet. Angedacht ist dies als Dauerausstellung mit stetig wechselnden Themen. Die Arbeiten können in den Räumen der Villa Faensen, Marienstraße 7 in 52249 Eschweiler, angesehen werden. Dieses schmucke alte Stadthaus, liegt zwischen Marienstraße und Stadtgarten. Zur Zeit trägt das Gebäude noch den Namen "Seniorenzentrum" und soll laut Plan der Stadt Eschweiler, zum Begegnungsort für Jung und Alt, umfunktioniert werden. Für uns Drei ist dies eine tolle Möglichkeit, die erstellten Werke, auch abseits der digitalen Medien, in gedruckter und gerahmter Form, in passendem Ambiente zu präsentieren. Mit dieser Ausstellung möchten wir einen Beitrag zur Wiederbelebung dieser Begegnungsstätte beitragen. Ein großer Dank, geht an die Sozialamtsmitarbeiter Peter Toporowski & Cem Gökce, die Stadt Eschweiler, den Ehrenamtler Hartmut Becker und die zahlreichen weiteren Unterstützer im Hintergrund. Ohne diese Menschen wäre diese Ausstellung nicht möglich gewesen. Nochmals Danke und das noch weitere Aktionen folgen werden.

 

 

Impressionen


Villa Faensen Eschweiler, 26.01.18 - Ende offen   Thema: Schwarzweiß

Am 26.01.18 war es wieder soweit. Nach dem Erfolg der ersten Ausstellung, ging es mit Volldampf in die Zweite. Grundlegendes Thema war die

Schwarz Weiß Fotografie. Alle drei Fotografen präsentierten Alltägliches, Sehenwürdigkeiten in und um Eschweiler, aber auch freie Themen.

Nun möchte noch ein paar persönliche Worte "los werden". Einmal danke ich für die zahlreichen Besucher. Dies zeigt mir, das wir drei Fotografen alles richtig gemacht haben. Ebenfalls danke ich wieder den ganzen Helfern im Hintergrund und das "Team" um Peter Toporowski, Cem Gökce und vor allem Hartmut Becker, der immer mit sehr viel "Herzblut" dabei ist.

 

Ich greife mal zwei Fragen auf, die ich bei der Vernissage schon beantwortet habe.

 

Warum stellt ihr Bilder aus? Da bekommt ihr doch bestimmt etwas für....(weil es ein städtisches Gebäude ist)

 

Wir drei sind reine Hobby Fotografen und für uns ist das Freizeit ! Alle Unkosten tragen wir alleine und kommen für alle Unkosten selber auf.

Für einen Hobby Fotografen, ist eine Ausstellung die Chance, seine Werke einem breiten Publikum zu zeigen. Und ein besseres Ambiente, kann ich mir dafür nicht vorstellen. Die Villa Faensen steht für Integration und ist eine Begegnungsstätte für Jung und Alt. Ich denke mit unseren Aktionen, tragen wir etwas dazu bei.

Kontakte knüpfen, Menschen Rede und Antwort stehen, das gleiche Hobby teilen, "Unbedarften" die Fotografie näher bringen, oder einfach nur Emotionen zu wecken. Das ist doch etwas besonderes und für mich unbezahlbar. In der heutigen, unpersönlichen Zeit, verschwinden Bilder auf Computern, Handys oder gehen in der breiten Masse in den "sozialen Netzwerken" unter. Es interessiert einfach keinen mehr. Ich frage mich, wo da der soziale Charakter geblieben ist ? Anscheinend in einer Datenleitung......

Wo ist die Zeit geblieben, in der man sich austauschte, Foto Alben auspackte oder das Dia Equipment aufgebaut wurde ?

Ein Reporter bezeichnete mich daraufhin als "Anachronist". Also jemand der nicht zeitgemäß ist bzw. nicht in die heutige Zeit passt.

Somit bin ich gerne ein Anachronist !

Impressionen


Villa Faensen Eschweiler, 27.04.18 - Ende offen   Thema: Villa Menschen

Bald ist es wieder soweit, die dritte Ausstellung des Projektes "Lichtwerke Eschweiler" steht an.
Diesmal haben wir uns etwas ganz besonderes einfallen lassen und uns mit den Menschen befasst, die unmittelbar und täglich mit der alt ehrwürdigen Faensen Villa zu tun haben. Lassen Sie sich überraschen....
Die Eröffnung der Ausstellung ist am 27.04.18 um 18:00 Uhr.
Wie immer ist der Eintritt kostenlos, da es sich um ein soziales Projekt handelt. Über ein zahlreiches Erscheinen würden wir uns sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Marcus Raschke, Gerd Boshof & Eckhard Pelky

Impressionen


Am 10.10.2018 wurde im Rahmen einer kleinen Feierstunde unsere gemeinsam erstellten Werke durch den Kämmerer der Stadt an die beteiligten Damen und Herren überreicht. Mittlerweile ist es schon fast ein Jahr her, dass wir hier in der Villa Faensen mit den Ausstellungen begonnen haben und ich möchte mal ein wenig zurück blicken. Die Arbeit hier in dem Haus hat mir sehr viel Spaß bereitet. Ich durfte sehr viele Menschen kennenlernen und ich bedanke mich dafür, dass ich die Möglichkeit hatte meine Kunstwerke zu präsentieren. Wir von den LICHTWERKEN Eschweiler, hatten immer einen schweren Stand unsere Kunst einem breiteren Publikum zu öffnen. Es war oft nicht leicht etwas zu erreichen, da einzuhaltende bürokratische Wege in der Stadt zu steinig waren bzw wir immer wieder mit neuen Problemen konfrontiert wurden. Ich bin ein geradliniger Mensch und habe halt meine Schlüsse daraus gezogen. Leider endet mein Weg in diesem sozialen Projekt.  Meine zwei Kollegen und alle anderen Beteiligten wünsche ich weiterhin viel Erfolg. Und es gab mal ein schönes Lied....."niemals geht man so ganz...." denn an dem Schild am Haupteingang der Villa bin ich nicht ganz unbeteiligt gewesen........

Copyright © 2017 Marcus Raschke / My Art Fotografie

myart-fotografie@web.de